Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

6. Mai 2014

Schleswig-Holstein
Besuche in Stormarn und Lauenburg

Besuch beim Kreisjugendring Stormarn (von links): Tobias von Pein (Jugendpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion), Ansgar Büter-Menke (Bildungsreferent des KJR), Ulrike Rodust, Frederike Lohmann (Praktikantin des KJR), Susanne Danhier (Kreisvorsitzende SPD Kreis Stormarn).

Mon­tag, 05. Mai 2014 — Stor­marn und Lau­en­burg: Von Bad Oldes­loe über Lau­en­burg nach Mölln — Anfang die­ser Woche besuch­te die Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust den Süd­os­ten Schles­wig-Hol­steins.

Besuch in Lauenburg (von links): Jens Meyer (Ortsvereinsvorsitzender), Ulrike Rodust, Joachim Kedziora (Leiter des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums), MdB Nina Scheer, MdL Olaf Schulze.

Besuch in Lau­en­burg (von links): Jens Mey­er (Orts­ver­eins­vor­sit­zen­der), Ulri­ke Rodust, Joa­chim Ked­zio­ra (Lei­ter des Lau­en­bur­ger Elb­schiff­fahrts­mu­se­ums), MdB Nina Scheer, MdL Olaf Schul­ze.

Der ers­te Ter­min führ­te Ulri­ke Rodust nach Bad Oldes­loe zum Kreis­ju­gend­ring Stor­marn. Gemein­sam mit dem jugend­po­li­ti­schen Spre­cher der SPD-Land­tags­frak­ti­on Tobi­as von Pein und Susan­ne Dan­hier, der Kreis­vor­sit­zen­den des SPD Kreis­ver­ban­des Stor­marn, infor­mier­te sich Ulri­ke Rodust über die Euro­paar­beit und die Inter­na­tio­na­le Jugend­ar­beit des KJR. Im Fokus des Gesprächs stand die Ser­vice­stel­le zur inter­na­tio­na­len Jugend­ar­beit, die der Kreis­ju­gend­ring Stor­marn zusam­men mit der Bür­ger­stif­tung Stor­marn ein­ge­rich­tet hat.

„Was für eine Leistung diese schweren Maschinen in das historische Kellergewölbe des Elbschifffahrtsmuseums zu integrieren – hier wird ein wichtiges Stück schleswig-holsteinischer Geschichte bewahrt!“ Ulrike Rodust

Ulri­ke Rodust und Muse­ums­lei­ter Ked­zio­ra.

In Lau­en­burg besuch­te Ulri­ke Rodust zunächst das Elb­schiff­fahrts­mu­se­um, des­sen Aus­stel­lungs­kon­zept „Mensch-Modell-Maschi­ne“ im Rah­men der LAG Aktiv­Re­gi­on Sach­sen­wald-Elbe als Leucht­turm­pro­jekt mit EU-Gel­dern geför­dert wur­de.

Das Elb­schiff­fahrts­mu­se­um ist das ein­zi­ge Muse­um an der Elbe, dass sich dem wich­ti­gen The­ma der Fluss­schif­fahrt auf der Elbe wid­met. Beson­ders beein­dru­ckend sind die schwe­ren Maschi­nen die im his­to­ri­schen Kel­ler­ge­wöl­be aus­ge­stellt wer­den.

Im Anschluss folg­te ein Rund­gang durch die Alt­stadt mit Besuch des Flut­bü­ros. Lau­en­burg war immer wie­der von Hoch­was­ser und Über­flu­tung durch die Elbe betrof­fen, das letz­te Mal im Som­mer 2013. Das Flut­büro ist eine Infor­ma­ti­ons– und Bera­tungs­stelle für die Bür­ger der Lau­en­bur­ger Alt­stadt, die beson­ders stark vom Hoch­was­ser betrof­fen waren.

14-05-05_KV Lauenburg 002

Der neu gestal­te­te Ein­gang des Natur­park­zen­trums wur­de von der EU geför­dert.

Danach ging es wei­ter nach Mölln. Mit dem Natur­park­zen­trum Uhlen­kolk besich­tig­te Ulri­ke Rodust ein wei­te­res von der EU geför­der­tes Leucht­turm­pro­jekt — dies­mal aller­dings im Rah­men der Aktiv-Regi­on Her­zog­tum Lau­en­burg Nord.

Der „Uhlen­kolk“ steht für eine beein­dru­cken­de Viel­falt an Ange­bo­ten im Umwelt- und Natur­schutz­be­reich. Zuge­hö­rig sind natur­kund­li­che Aus­stel­lun­gen, das grü­ne Klas­sen­zim­mer für prak­ti­sche Expe­ri­men­te, die Köh­ler­hüt­te, die Semi­nar­räu­me für Work­shops und Vor­trä­ge, der angren­zen­de Wild­park und die Erschlie­ßung der aus­ge­dehn­ten Wald- und Seen­land­schaft als  tou­ris­ti­scher Natur­er­leb­nis­raum.

Von links: Felix Banaszak (Bundessprecher der Grünen Jugend), die Moderatoren des Jugendkomitees, Niclas Herbst (CDU Kandidat für das EU-Parlament, Listenplatz 2), Ulrike Rodust.

Von links: Felix Banas­z­ak (Bun­des­spre­cher der Grü­nen Jugend), die Mode­ra­to­ren des Jugend­ko­mi­tees, Nic­las Herbst (CDU Kan­di­dat für das EU-Par­la­ment, Lis­ten­platz 2), Ulri­ke Rodust.

Abschlie­ßend nahm Ulri­ke Rodust auf Ein­la­dung des Jugend­ko­mi­tees Mölln an einer Podi­ums­dis­kus­si­on zur Euro­pa­wahl teil. Das Jugend­ko­mi­tee Mölln ist eine Grup­pie­rung von Jugend­li­chen, die sich gemäß §47 f der Gemein­de­ord­nung Schles­wig-Hol­stein im Rah­men demo­kra­ti­scher Ent­schei­dungs­pro­zes­se betei­li­gen wol­len.

 

 

 

 

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.