Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

14. November 2014

Integrierte Meerespolitik/Veranstaltung
Blaues Wachstum – nachhaltige Entwicklung

Dr. Stefan Chrobot, Friedrich-Ebert-Stiftung, Dr. Frank Nägele, Für die Landesinitiative „Zukunft Meer“ zuständiger Staatssekretär, Ulrike Rodust, Mitglied des Europäischen Parlaments, Dr. Nina Wolff, blue dot – Politik für die Meere, Prof. Dr. Uwe Jenisch, Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht, Kiel und Moderator Ralf Duckert, Geschäftsführer von DSN – Connecting Knowledge, Kiel

Wel­che Chan­cen bie­tet eine „inte­grier­te Mee­res­po­li­tik“ für Schles­wig-Hol­stein? Mit die­ser Fra­ge haben sich am Don­ners­tag die Teil­neh­mer der Podi­ums­dis­kus­si­on des Nord­Fo­rums im Kie­ler Legi­en­hof beschäf­tigt. Als Refe­ren­ten hat­te die Fried­rich-Ebert-Stif­tung Staats­se­kre­tär Dr. Frank Näge­le, Prof. Dr. Uwe Jenisch vom Walt­her-Schücking-Insti­tut für Inter­na­tio­na­les Recht in Kiel sowie Ulri­ke Rodust, MdEP und Dr. Nina Wolff von der blue dot Poli­tik­be­ra­tung gewon­nen.Unter der Mode­ra­ti­on von Ralf Duckert erör­ter­ten die Exper­ten vor etwa 60 Gäs­ten die Mög­lich­kei­ten, durch eine bes­se­re Koor­di­na­ti­on aller mee­res­be­zo­ge­nen Poli­tik­be­rei­che ein auch öko­lo­gisch nach­hal­ti­ges blau­es Wachs­tum anzu­sto­ßen.

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.