Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

19. Mai 2014

Schleswig-Holstein
Durch den Osten Holsteins

Geschäftsführer Clas Schröder führt Ulrike Rodust und Bettina Hagedorn durch die Galileo Wissenswelt.

Don­ners­tag, 15. Mai — Lübeck und Ost­hol­stein: Ulri­ke Rodust star­te­te ihre Tour durch den Osten Hol­steins bei der Ver­samm­lung der DGB Senio­ren Lübeck und Umge­bung im DGB Gewerk­schafts­haus in Lübeck. 

Anschlie­ßend besuch­ten die Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te und MdB Bet­ti­na Hage­dorn die Gali­leo Wis­sens­welt auf Feh­marn. Die Gali­leo-Wis­sens­welt ver­ei­nigt drei Muse­en und hat sich zur Auf­ga­be gemacht, die­se dau­er­haft zu erhal­ten und zu erwei­tern. Über Mit­mach­sta­tio­nen wer­den die Besu­cher aktiv betei­ligt. Das Ange­bot rich­tet sich sowohl an Ein­hei­mi­sche als auch an Gäs­te und schafft eine wei­te­re Mög­lich­keit der Sai­son­ver­län­ge­rung für die Regi­on. Der Bau der Frei­zeit­an­la­ge wird unter ande­ren mit 500.000 Euro aus dem Euro­päi­schen Fond finan­ziert. Die „Gali­leo Wis­sens­welt“ leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag für die Attrak­ti­vi­tät der Regi­on auch mit der Schaf­fung von Arbeits­plät­zen.

14-05-15_Oldenburg

Ulri­ke Rodust und Bet­ti­na Hage­dorn las­sen sich die Plä­ne für den teil­wei­se abge­rutsch­ten Ring­wall zei­gen.

Danach ging es zurück aufs Fest­land. In Olden­burg besich­tig­te Ulri­ke Rodust das Wall­mu­se­um. Der der­zei­ti­ge Aus­bau des Wall­mu­se­ums wird bei för­der­fä­hi­gen Gesamt­kos­ten von über 1,6 Mio. Euro mit zusam­men über 1,1 Mio. Euro aus dem Euro­päi­schen Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE) und aus Lan­des­mit­teln finan­ziert. Der Aus­bau wur­de Ende 2010 begon­nen und soll zum 31.07.2014 abge­schlos­sen sein.

In Neu­stadt stand dann ein Besuch des Umwelt­haus an. Das Umwelt­haus ist offi­zi­el­ler Sitz des deutsch­dä­ni­schen Umwelt­bil­dungs­pro­jekts UNDINE - UNder­wa­ter Dis­co­very and Natu­re Expe­ri­ence-, das der BUND Schles­wig-Hol­stein lei­tet und gemein­sam mit sei­nen Part­nern aus Umwelt­bil­dung, Natur­schutz, Medi­en­ge­stal­tung und Tou­ris­mus gestal­tet. Wäh­rend der Lauf­zeit von 2012 – 2015 wird das INTERREG IVA-Pro­jekt der Feh­marn­belt­re­gi­on mit 424.792,32 € aus dem Euro­päi­schen Fonds für regio­na­le Ent­wick­lung (EFRE) unter­stützt. Die Akti­vi­tä­ten sol­len das tou­ris­ti­sche Poten­ti­al der Regi­on berei­chern und die Besu­cher für die Schutz­be­dürf­tig­keit der Ost­see sen­si­bi­li­sie­ren.

Zum Schluss führ­te es Ulri­ke Rodust wie­der nach Lübeck zu einer Ver­an­stal­tung mit MdB Gabi Hil­ler-Ohm.

 

 

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.