Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

28. März 2014

Europäisches Parlament/Fischerei/Schleswig-Holstein
Mitglieder des Fischereiausschusses des Europäischen Parlaments besuchten Schleswig-Holstein

Mitglieder des Fischereiausschusses des Europäischen Parlamentes im Kieler Geomar

Mit dem Inkrafttreten der Fischereireform gibt es gute Voraussetzungen für eine zukunftsfähige Fischerei in Europa. Damit die Reform wirklich ein Erfolg wird muss der in Brüssel beschlossene Wandel aber an den Küsten und auf den Meeren Realität werden. An diesem Punkt den Kontakt zu den Fischern, Fischverarbeitern und zur Wissenschaft zu halten ist der erklärte Wille des Fischereiausschusses des Europäischen Parlaments.

Eine dreitägige Reise führte die Europaabgeordneten Ulrike Rodust, fischereipolitische Sprecherin der S&D-Fraktion, die spanische Abgeordnete Dolores García-Hierro Caraballo (S&D), Isabelle Thomas aus Frankreich (S&D) sowie die Europaabgeordnete der Grünen Gesine Meissner nun nach Schleswig-Holstein. Auf dem Programm der Abgeordneten standen der Besuch von Europas größter Fischtreppe in Geesthacht, des Fischverarbeitungsbetriebes HAWESTA in Lübeck, der Hafenanlagen in Burgstaaken, auf Fehmarn und des GEOMAR Helmholtz Instituts für Meeresforschung in Kiel sowie die Besichtigung einer Teichwirtschaft in Hohenwestedt.

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.