Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

16. April 2014

Europäisches Parlament/Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein zu Gast in Straßburg

Foto: Europäisches Parlament– Referat Audiovisuelle Medien

Muss ein Parlamentarier alle 23 Amts- und Arbeitssprachen beherrschen? Warum ist das Europäische Parlament immer so leer? Gibt es einen Sonderzug für die Parlamentarier von Brüssel nach Straßburg? Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten können Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner zweimal im Jahr das Europäische Parlament in Straßburg besuchen und sich vor Ort persönlich ein Bild von der Arbeit ihrer Abgeordneten machen. Rund 50 Bürgerinnen und Bürger folgten in diesem Frühjahr der Einladung der schleswig-holsteinischen SPD-Europaabgeordneten Ulrike Rodust und besuchten sie vom 14. bis zum 17. April in Straßburg.

Höhepunkt der Fahrt war, neben Gesprächen mit Ulrike Rodust, der Besuch im Europäischen Parlament bei dem auch eine Plenardebatte verfolgt werden konnte. Der Blick in die wenig besetzten Ränge erstaunte die Besucherinnen und Besucher nicht mehr. Schließlich hatten sie zuvor erfahren, dass nur die direkt an den Tagesordnungspunkten involvierten Parlamentarier daran teilnehmen und der Großteil sich in Ausschüssen oder Arbeitsgruppen befindet.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.