Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

19. März 2014

Europäisches Parlament/Verbraucherschutz
Schwarzer Tag für den Verbraucherschutz

By: John Lodder - CC BY 2.0

Aus­schuss stimmt gegen GVO-Kenn­zeich­nungs­pflicht bei Honig

Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher kön­nen künf­tig nicht mehr erken­nen, ob Honig Pol­len von gen­tech­nisch ver­än­der­ten   Pflan­zen ent­hält oder nicht. Getra­gen von den Stim­men kon­ser­va­ti­ver und   ande­rer Abge­ord­ne­ter hat der Aus­schuss für Umwelt­fra­gen, Volks­ge­sund­heit und Lebens­mit­tel­si­cher­heit am Mitt­woch­nach­mit­tag den zwi­schen EU-Kom­mis­si­on,   Par­la­ment und Rat erziel­ten Kom­pro­miss bestä­tigt, wonach Her­stel­ler in Zukunft kei­ne ent­spre­chen­den Anga­ben auf­füh­ren müs­sen.Bür­ger sind gegen gene­tisch ver­än­der­te Nah­rungs­mit­tel, die sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Frak­ti­on im Euro­päi­schen Par­la­ment hat die­ser Stim­mungs­la­ge Rech­nung getra­gen und den schlech­ten Kom­pro­miss abge­lehnt. Das Abstim­mungs­er­geb­nis igno­riert aber die Beden­ken der Bür­ger und ist daher ein Schlag ins Gesicht für vie­le Ver­brau­cher. Es ist ein schwar­zer Tag für den Ver­brau­cher­schutz, denn die Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher wol­len wis­sen, was bei ihnen auf den Tisch kommt. 

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat­te 2012 in  einem Vor­schlag zur Über­ar­bei­tung der bestehen­den Richt­li­nie zu Pro­duk­ti­on und Ver­mark­tung von Honig Pol­len als natür­li­chen Bestand­teil von Honig fest­ge­legt und nicht als Zutat. Das hat zur Fol­ge, dass die Her­stel­ler nicht mehr auf der Ver­pa­ckung anzei­gen müs­sen, ob der Pol­len von gen­tech­nisch   ver­än­der­ten Pflan­zen stammt. Dabei hat­te der Euro­päi­sche Gerichts­hof bereits 2011 ent­schie­den, dass Honig, der GVO-Pol­len ent­hält, immer ent­spre­chend gekenn­zeich­net wer­den muss und des­halb nur als Zutat gel­ten kann. Die­sen Rich­ter­spruch hat die EU-Kom­mis­si­on igno­riert. Trotz erbit­ter­ten Wider­stan­des sei­tens vie­ler Imker folgt das Ergeb­nis der letz­ten Ver­hand­lungs­run­de der Kom­mis­si­ons­po­si­ti­on.

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.