Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

26. Mai 2014

Veranstaltung
Wahlabend

Ulrike Rodust in der SPD Landesgeschäftsstelle in Kiel.

Sonn­tag, 25. Mai 2014: Schon die ers­te Pro­gno­se nach Schlie­ßung der Wahl­lo­ka­le um 18:00 Uhr zeig­te, dass die SPD ihr Ergeb­nis gegen­über dem von 2009 deut­lich ver­bes­sern konn­te. Die SPD hat in Deutsch­land über 6 Pro­zent­punkte hin­zu­ge­won­nen, in Schles­wig-Hol­stein ver­bes­ser­te sich das Ergeb­nis sogar um mehr als 7 Punk­te auf 32 Pro­zent.

Ulrike Rodust mit Mitgliedern des Kreisverbandes Rendsburg-Eckernförde

Ulri­ke Rodust mit Mit­glie­dern des Kreis­ver­ban­des Rends­burg-Eckern­för­de. Von links: Götz Bor­chert (stell. Vor­sit­zen­der), Ser­pil Midyat­li (stell. Vor­sit­zen­de und Land­tags­ab­ge­ord­ne­te), Ulri­ke Rodust, Ulf Dau­de (Lan­des­vor­sit­zen­der AfB), Mar­tin Tret­bar-End­res (Spre­cher Euro­pa­fo­rum).

Ser­pil Midyat­li
Ser­pil Midyat­li

Die ers­ten Pro­gno­sen schau­te Ulri­ke Rodust sich gemein­san mit Genos­sin­nen und Genos­sen in der Lan­des­ge­schäfts­stel­le in Kiel an.

Nach einer Pres­se­kon­fe­renz im Lan­des­haus und wei­te­ren Gra­tu­la­tio­nen Kiel fuhr die EU-Abge­ord­ne­te noch wei­ter nach Eckern­för­de, um in ihrem Hei­mat­wahl­kreis wei­ter zu fei­ern.

 

 

 

 

 

 

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.