Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

5. Mai 2014

Europawahl 2014/Veranstaltung
Wahlkampfauftakt mit Martin Schulz

Eine gelungener Wahlkampfauftakt: Ralf Stegner, Torsten Albig, Martin Schulz und Ulrike Rodust (von links).

Samstag, 03. Mai 2014 – Kiel: Zum Auftakt des Europawahlkampfs konnte die schleswig-holsteinische SPD den Spitzenkandidaten der europäischen Sozialdemokratie und Präsidenten des EU-Parlaments Martin Schulz in Kiel begrüßen.

Gemeinsam mit dem SPD-Landesvorsitzenden Ralf Stegner, der schleswig-holsteinischen Europaabgeordneten Ulrike Rodust und Ministerpräsident Torsten Albig präsentierte Martin Schulz die sozialdemokratischen Forderungen im Europawahlkampf.

Zentrale Punkte waren der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit, die EU als Friedensmacht sowie eine gerechtere Steuerpolitik, die Unternehmen vor Ort besteuert. Martin Schulz äußerte zudem klar und deutlich seine Bedingungen für das Handelsabkommen TTIP:

„Wer auf den europäischen Markt will, muss unsere Standards erfüllen, zum Beispiel bei den Arbeitsbedingungen oder im Verbraucherschutz. Wer TTIP zum Aufweichen von Standards missbrauchen will, wird meine Zustimmung als EU-Kommissionspräsident nicht finden!“

Weitere Berichterstattung auf www.spd-schleswig-holstein.de.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.