Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

22. November 2016

Fischerei
Ende der Fangtageregelung für Kabeljau

Stär­kung von klei­ne­ren Fische­rei­be­trie­ben in der Nord­see
Kabel­jau-Fischer in der Nord­see kön­nen sich über das lang gefor­der­te Ende der soge­nann­ten Fang­ta­ge­re­ge­lung freu­en. Das Euro­päi­sche Par­la­ment hat am Diens­tag in Straß­burg einem ent­spre­chen­den Abkom­men mit dem Rat zuge­stimmt. „Bis­her durf­ten Fischer nur eine bestimm­te Anzahl von Tagen in dem Fang­ge­biet fischen. Wem es nicht gelang, in die­sem Zeit­raum sei­ne Quo­te zu errei­chen, der hat­te schlicht Pech. Zu Recht hat­ten gera­de vie­le klei­ne und mit­tel­gro­ße Fische­rei­be­trie­be die­se Rege­lung kri­ti­siert, die wir nun auf­ge­ho­ben haben. Für sie konn­te die bis­he­ri­ge Rege­lung ein exis­tenz­be­dro­hen­des Pro­blem wer­den“, erläu­tert die SPD-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust.

Die nun beschlos­se­ne Über­ein­kunft passt den Kabel­jau­plan an die Nach­hal­tig­keits-Grund­sät­ze der refor­mier­ten Gemein­sa­men Fische­rei­po­li­tik in der Euro­päi­schen Uni­on an. In der jet­zi­gen Form wird das Abkom­men die Kabel­jau­fi­sche­rei in der Nord­see regeln, bis ein umfas­sen­de­rer Nord­see­ma­nage­ment­plan in Kraft tritt, der der­zeit in der Euro­päi­schen Uni­on erar­bei­tet wird.
„Der Plan wird meh­re­re Arten umfas­sen und so die Wech­sel­wir­kun­gen in gemisch­ten Fische­rei­en bes­ser berück­sich­ti­gen. Als lang­fris­tig ange­leg­ter Mehr­jah­res­plan ver­bes­sert er den Erhal­tungs­zu­stand der Bestän­de und bie­tet den Fischern mehr Pla­nungs­si­cher­heit“, so Ulri­ke Rodust, die als Bericht­erstat­te­rin auf Sei­ten des Euro­päi­schen Par­la­ments die Arbeit an dem künf­ti­gen Nord­see­ma­nage­ment­plan ver­ant­wor­tet.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.