Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

24. Juni 2016

Allgemein/Pressemitteilung
Mehrheit der Briten will die Europäische Union verlassen

Kein guter Tag für Euro­pa – kein guter Tag für Groß­bri­tan­ni­en
Die schles­wig-hol­stei­ni­sche SPD-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust bedau­ert den Aus­gang des Refe­ren­dums über den Ver­bleib Groß­bri­tan­ni­ens in der EU: „Die Mehr­heit der Bri­ten will die Euro­päi­sche Uni­on ver­las­sen. Das ist kein guter Tag für Euro­pa. Auch wenn Groß­bri­tan­ni­en ein schwie­ri­ger Part­ner war, ist es trau­rig, die Bri­ten gehen zu sehen. Für die Schot­ten, Nord­iren und die Mil­lio­nen Eng­län­der, die sich für den Ver­bleib in der EU aus­ge­spro­chen haben, tut es mir beson­ders leid: ihnen war klar, dass ein Brex­it nicht vor­ran­gig die Euro­päi­sche Uni­on, son­dern vor allem Groß­bri­tan­ni­en schwächt. Sie müs­sen nun mit mas­si­ven Wohl­stands­ver­lus­ten rech­nen. Ich erwar­te jetzt, dass zügig Aus­tritts­ver­hand­lun­gen auf­ge­nom­men wer­den.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.