Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

Service

Unseren Comic zur externen Dimension der Fischereipolitik finden Sie bei den Broschüren.

Sitzungskalender

Hier fin­den Sie den Sit­zungs­ka­len­der des Euro­päi­schen Par­la­men­tes zum Down­load:

Kalen­der 2017

Kalen­der 2018

Broschüren

Comic zur exter­nen Dimen­si­on der Fische­rei­po­li­tik: Im Zei­chen des Fisches
Mei­ne aktu­el­le Bro­schü­re zur Fische­rei­re­form: Mei­len­stein für mehr Nach­hal­tig­keit – Die neue euro­päi­sche Fische­rei­po­li­tik ab 2014
Das aktu­el­le Posi­ti­ons­pa­pier der SPD-Grup­pe im Euro­päi­schen Par­la­ment zur Asyl- und Flücht­lings­po­li­tik: Für eine soli­da­ri­sche EU-Flücht­lings­po­li­tik
Posi­ti­ons­pa­pier zur Ener­gie­po­li­tik: Für einen euro­päi­schen Ansatz in der Ener­gie­po­li­tik
Posi­ti­ons­pa­pier zur Beschäf­ti­gungs­po­li­tik: Glei­cher Lohn für glei­che Arbeit am glei­chen Ort
Posi­ti­ons­pa­pier zur Steu­er­po­li­tik: Für einen Neu­start im Kampf gegen Steu­er­ver­mei­dung
Posi­ti­ons­pa­pier zur Wäh­rungs­uni­on: Euro­pa aus der Kri­se füh­ren
Posi­ti­ons­pa­pier zur Regio­nal­po­li­tik: Inves­ti­tio­nen für ein star­kes Euro­pa
Maxi­kar­te Euro­pa tut SH gut

Leit­fa­den für Besu­che im EU-Par­la­ment

Ob in der Grup­pe oder allein gibt es für inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten, das Euro­päi­sche Par­la­ment in Brüs­sel oder Straß­burg zu besu­chen. Der Ein­lass ist bei allen Optio­nen kos­ten­los und Infor­ma­tio­nen kön­nen wäh­rend der Besu­che in allen 24 Spra­chen der EU bereit­ge­stellt wer­den.

Wel­che Mög­lich­kei­ten habe ich, das Euro­päi­sche Par­la­ment zu besu­chen?

Unvor­ange­mel­de­te Indi­vi­du­al­be­su­che in Brüs­sel

Sie sind als Tou­rist allein oder mit einer klei­nen Grup­pe in Brüs­sel? Besu­chen Sie das Par­la­ment dann ein­fach ohne vor­he­ri­ge Anmel­dung im Rah­men einer Mul­ti­me­dia­tour. Fin­den Sie sich ein­fach 15 Minu­ten vor den Füh­rungs­zei­ten (Mo.-Do. 10:00 Uhr und 15:00 Uhr; Fr. 10:00 Uhr) am Besu­cher­ein­gang des Euro­päi­schen Par­la­ments ein (Paul-Hen­ri-Spaark-Gebäu­de, rue Wiertz 60, 1047 Brüs­sel — auf der Sei­te des Parc Léo­pold). Sie müs­sen für die Sicher­heits­kon­trol­len am Ein­gang unbe­dingt einen Per­so­nal­aus­weis oder Rei­se­pass mit sich füh­ren. Nähe­re Infos zu indi­vi­du­el­len Besu­chen in Brüs­sel.

Grup­pen­be­su­che in Straß­burg und Brüs­sel

Sie wür­den gern mit Ihrer Schul­klas­se, Ihrem Sport­ver­ein oder einer Rei­se­grup­pe das Euro­päi­sche Par­la­ment besu­chen? Reser­vie­ren Sie dann ein­fach mit zwei bis drei Mona­ten Vor­lauf­zeit Ihren Besuch im Euro­päi­schen Par­la­ment in Brüs­sel oder Straß­burg. Besu­che beinhal­ten die Besich­ti­gung des Ple­nar­saals sowie eine Prä­sen­ta­ti­on des Euro­päi­schen Par­la­ments und sei­ner Arbeit durch die hoch­qua­li­fi­zier­ten deutsch­spra­chi­gen Refe­ren­ten des Besu­cher­diens­tes.

Sie kön­nen Ihre Grup­pe ein­fach über die Online­mas­ke anmel­den.

Wenn Sie wün­schen im Rah­men Ihres Besuchs ein Gespräch mit Frau Rodust oder eine anschlie­ßen­de (kos­ten­pflich­ti­ge) Mahl­zeit in der Besu­cher­kan­ti­ne des Euro­päi­schen Par­la­ments zu orga­ni­sie­ren, wen­den Sie sich bit­te im Vor­feld an:  ulrike.rodust[at]ep.europa.eu

Auf­grund des sehr engen Zeit­plans von Frau Rodust emp­fiehlt es sich, den Zeit­punkt für das Gespräch vor der Buchung Ihres Besuchs mit uns zu koor­di­nie­ren.

7 Tage die Woche das Par­la­ment haut­nah im Par­la­men­ta­ri­um erle­ben.

Das Par­la­men­ta­ri­um bie­tet seit 2011 die Mög­lich­keit das Euro­päi­sche Par­la­ment und sei­ne Arbeit sowie die Geschich­te Euro­pas haut­nah zu erle­ben. Die Öff­nungs­zei­ten sind Mo. 13.00–18.00 Uhr; Di.-Fr. 09.00–18.00 Uhr; Sa.-So. 10:00–18:00. Das Par­la­men­ta­ri­um bleibt nur am 01. Janu­ar, 01. Mai, 01. Novem­ber sowie 24., 25. und 31. Dezem­ber jedes Jah­res geschlos­sen. Eine vor­he­ri­ge Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich — kann (gera­de bei grö­ße­ren Grup­pen) zur Sicher­stel­lung der Ver­füg­bar­keit von aus­rei­chend Audio­gui­des jedoch über die nach­ste­hen­de Email­adres­se erfol­gen: parlamentarium[at]ep.europa.eu

Was tun, wenn es im Besuchs­zeit­raum kei­nen frei­en Slot mehr für mei­ne Grup­pe gab?

In Fäl­len, in denen Sie mit einer grö­ße­ren Grup­pe nach Brüs­sel oder Straß­burg kom­men und alle Zeit­räu­me für Ihren Besuch bereits belegt waren, kön­nen Sie sich für die Raum­bu­chung auch direkt an unser Büro wen­den: ulrike.rodust[at]ep.europa.eu

Wir wer­den uns in die­sen Fäl­len bemü­hen, noch einen Raum für Sie zu reser­vie­ren und Ihnen so den Besuch des Par­la­ments zu ermög­li­chen.

Für den Zugang erhal­ten Sie von uns eine Teil­neh­mer­lis­te, die Sie uns bit­te unbe­dingt voll­stän­dig digi­tal aus­ge­füllt bis spä­tes­tens 10 Tage vor Ihrem Besuch per Email zusen­den. Andern­falls wird der Grup­pe der Zugang durch die Sicher­heit des Euro­päi­schen Par­la­ments ver­wei­gert. Daher soll­ten Sie so bald wie mög­lich fol­gen­de Daten von allen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern abfra­gen:

  • Vor- und Nach­na­me
  • Geburts­da­tum
  • Natio­na­li­tät
  • Art des mit­ge­führ­ten Aus­wei­ses (Per­so­nal­aus­weis oder Rei­se­pass)
  • Num­mer des mit­ge­führ­ten Aus­wei­ses

Für die Sicher­heits­kon­trol­le muss unbe­dingt ein gül­ti­ges, offi­zi­el­les Aus­weis­mit­tel (Rei­se­pass oder Per­so­nal­aus­weis) mit­ge­führt wer­den.

Orga­ni­sier­te Besu­cher­fahr­ten

Zwei­mal pro Jahr lade ich inter­es­sier­te Schles­wig-Hol­stei­ne­rin­nen und Schles­wig-Hol­stei­nern ins Euro­päi­sche Par­la­ment nach Straß­burg ein. Neben dem Besuch einer Ple­nar­de­bat­te ste­hen Gesprä­che mit Euro­pa­ab­ge­ord­ne­ten sowie ein attrak­ti­ves Rah­men­pro­gramm in und um Straß­burg auf dem Pro­gramm. Nach Straß­burg geht es mon­tag­mor­gens per Rei­se­bus, der in Kiel, Neu­müns­ter und Ham­burg hält, um die Teil­neh­mer der Fahrt auf­zu­neh­men. Rück­kehr nach drei Über­nach­tun­gen mit Halb­pen­si­on (Früh­stück und Abend­essen) ist am Don­ners­tag­abend.

Die Finan­zie­rung erfolgt zu einem gro­ßen Teil über das den Abge­ord­ne­ten zur Ver­fü­gung ste­hen­de Besu­cher­kon­tin­gent. Die Zuschüs­se der Euro­päi­schen Uni­on rei­chen aller­dings nicht für eine voll­stän­di­ge Deckung der Kos­ten der Fahrt. Daher muss jeder Teil­neh­mer einen Bei­trag in Höhe von zur­zeit etwa 80 Euro leis­ten.

Wenn Sie Inter­es­se haben, mel­den Sie sich bit­te über mein Büro in Kiel oder die Mail­dres­se besuchergruppe@ulrike-rodust.eu an. Da es aller­dings lan­ge War­te­lis­ten gibt, kön­nen wir Ihnen nicht ver­spre­chen, wann Sie teil­neh­men kön­nen. Wir bit­ten um Ver­ständ­nis.