Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

Fischerei/Pressemitteilung

Aalverordnung umsetzen statt Fangverbot erlassen

Minis­ter beschlie­ßen Fang­quo­ten für die Nord­see

Der Fische­rei­rat der Euro­päi­schen Uni­on wird am Diens­tag, 12. Dezem­ber 2017, die Nord­see­fang­quo­ten für das Jahr 2018 fest­le­gen. Die Fische­rei­mi­nis­ter müs­sen dabei auch über ein von der EU-Kom­mis­si­on vor­ge­schla­ge­nes Aal­fang-Ver­bot ent­schei­den. „Der euro­päi­sche Aal muss drin­gend bes­ser geschützt wer­den, das ist unbe­strit­ten. Ein völ­li­ges Fang­ver­bot wür­de aber nicht nur die Aal­fi­scher vor exis­ten­zi­el­le Pro­ble­me stel­len. Auch das star­ke ehren­amt­li­che Enga­ge­ment beim geziel­ten Aus­set­zen jun­ger Aale zum Bestands­auf­bau wäre damit gefähr­det“, warnt die SPD-Abge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust aus dem Fische­rei-Aus­schuss des Euro­pa­par­la­ments. „Ein­schrän­kun­gen in der See­fi­sche­rei muss die EU des­halb mit Augen­maß fas­sen.“ mehr…

Europäischer Aal

Europäisches Parlament/Pressemitteilung

„Alarmierende Bestandsentwicklung beim Aal“

Euro­päi­sches Par­la­ment will Erhal­tungs­maß­nah­men der EU-Mit­glied­staa­ten stren­ger über­wa­chen: Der euro­päi­sche Aal­be­stand muss laut Fische­rei-Exper­ten drin­gend bes­ser geschützt wer­den. Das hat das Euro­päi­sche Par­la­ment am Mitt­woch in Straß­burg klar­ge­stellt. Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on soll des­halb hier­zu kurz­fris­tig einen neu­en Geset­zes­vor­schlag vor­le­gen. „Der Aal ist in sei­nem Bestand exis­tenz­ge­fähr­det und wenn man die Fang­zah­len für Glas­aal, also die Jung­tie­re, im Atlan­tik betrach­tet, sieht man, dass auch die Bestands­ent­wick­lung alar­mie­rend ist“, betont die fische­rei­po­li­ti­sche Koor­di­na­to­rin der sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Frak­ti­on, Ulri­ke Rodust. mehr…