Ulrike Rodust

Für Schleswig-Holstein in Europa

Europäisches Parlament

Mit Euroscola nach Straßburg

„Ent­wick­lungs­po­li­tik — Was habe ich damit zu tun?“ Schü­le­rin­nen und Schü­ler im Alter von 16 bis 18 Jah­ren, die sich zutrau­en, die­se Fra­ge inner­halb eines krea­ti­ven Bei­trags zu beant­wor­ten, sind ein­ge­la­den am dies­jäh­ri­gen Eurosco­la Wett­be­werb des Euro­päi­schen Par­la­ments teil­zu­neh­men. Als Bei­trä­ge kom­men bei­spiels­wei­se Thea­ter­stü­cke, Kurz­fil­me und Comics in Fra­ge. Es ste­hen drei Unter­the­men zur Wahl, die alle auf das für 2015 aus­ge­ru­fe­ne Euro­päi­sche Jahr der Ent­wick­lung Bezug neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 31. März 2015.  mehr…

Europäisches Parlament/Landwirtschaft

Deutschland darf den Anbau von Genpflanzen verbieten

EU-Mit­glieds­län­der dür­fen den Anbau von gen­ver­än­der­ten Pflan­zen auf ihrem Hoheits­ge­biet ein­schrän­ken oder ganz ver­bie­ten, auch wenn dies auf EU-Ebe­ne zuge­las­sen bleibt. Nach­dem sich Par­la­ment und Rat im Dezem­ber infor­mell dar­auf geei­nigt hat­ten, hat die­ser Rege­lung nun das Euro­päi­sche Par­la­ment auch offi­zi­ell zuge­stimmt. Damit steht einer gen­tech­nik­frei­en Land­wirt­schaft auch in Deutsch­land euro­pa­recht­lich nichts mehr im Wege. mehr…

Europäisches Parlament

Europäisches Parlament wählt neue EU-Kommission

JunkerSchulz

Foto© Euro­pean Uni­on 2014 — source:EP

Die Abge­ord­ne­ten des Euro­päi­schen Par­la­ments haben die neu geord­ne­te EU-Kom­mis­si­on unter Füh­rung von Jean-Clau­de Juncker gebil­ligt. Bei der Abstim­mung am Mitt­woch stimm­ten 423 Par­la­men­ta­ri­er mit Ja, 209 mit Nein, bei 67 Ent­hal­tun­gen. Die neue Kom­mis­si­on muss nun noch von den EU-Staats- und Regie­rungs­chefs offi­zi­ell ernannt wer­den, damit sie ihre Amts­zeit von 5 Jah­ren am 1. Novem­ber antre­ten kann. mehr…

Fischerei/Integrierte Meerespolitik/Pressemitteilung

Fischereipolitik bleibt mit Vella auf Reformkurs

Vella

PHOTO © Euro­pean Uni­on 2014 — Source EP

Brüs­sel: Die euro­päi­sche Fische­rei­po­li­tik wird auch unter Kar­me­nu Vel­la den ein­ge­schla­ge­nen Reform­kurs wei­ter beschrei­ten. Das wur­de bei der ers­ten Anhö­rung des mal­te­si­schen Kom­mis­sars-Kan­di­da­ten am Mon­tag­nach­mit­tag in Brüs­sel deut­lich.

Der Sozi­al­de­mo­krat soll auf Vor­schlag von Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Jean-Clau­de Juncker in der neu­en Kom­mis­sion sowohl für den Berei­ch Mee­res­po­li­tik und Fische­rei als auch für den Umwelt­schutz zustän­dig sein. mehr…

Europäisches Parlament/Fischerei/Integrierte Meerespolitik/Pressemitteilung

Erstes Treffen mit designiertem Fischerei-Kommissar

Ulrike Rodust und Karmenu Vella

Straß­burg: Die Umset­zung der in der ver­gan­ge­nen Legis­la­tur­pe­ri­ode beschlos­se­nen Reform bleibt die zen­tra­le Auf­ga­be der aktu­el­len EU-Fische­rei­po­li­tik. Dar­in waren sich Ulri­ke Rodust, fische­rei­po­li­ti­sche Koor­di­na­to­rin der S&D Frak­ti­on, und Kar­me­nu Vel­la bei ihrem ers­ten Tref­fen am Mitt­woch in Straß­burg einig. Der mal­te­si­sche Sozi­al­de­mo­krat soll auf Vor­schlag von Kom­mis­si­ons­prä­si­dent Jean-Clau­de Juncker in der neu­en Kom­mis­si­on für die Berei­che Umwelt­schutz, Mee­res­po­li­tik und Fische­rei zustän­dig sein. Vor­her muss aller­dings das Euro­päi­sche Par­la­ment der EU-Kom­mis­si­on zustim­men, das die desi­gnier­ten Kom­mis­sa­re zunächst  in den zustän­di­gen Par­la­ments­aus­schüs­sen anhö­ren wird. mehr…

Europäisches Parlament/Pressemitteilung

Ulrike Rodust erneut Koordinatorin des EP-Fischereiausschusses

UlrikeRodust6FotoSPerrineBrüs­sel: Die schles­wig-hol­stei­ni­sche SPD-Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust wird auch wei­ter­hin die Arbeit der euro­päi­schen Sozi­al­de­mo­kra­ten im Fische­rei­aus­schuss des Euro­päi­schen Par­la­ments koor­di­nie­ren. Die Aus­schuss­mit­glie­der der sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Frak­ti­on haben sie am Mon­tag­abend ein­stim­mig zur Koor­di­na­to­rin gewählt. In die­ser Funk­ti­on ver­tritt Rodust seit dem Sep­tem­ber 2009 die Inter­es­sen ihrer Frak­ti­on gegen­über ande­ren Frak­tio­nen, der Kom­mis­si­on und dem Rat. Die­se Rol­le ist ver­gleich­bar mit der einer Spre­che­rin im Deut­schen Bun­des­tag.

mehr…

Europäisches Parlament/Pressemitteilung

Herzlichen Glückwunsch Martin Schulz!

Bei sei­ner ers­ten Ple­nar­ta­gung nach der Euro­pa­wahl hat das Euro­päi­sche Par­la­ment den deut­schen Sozi­al­de­mo­kra­ten Mar­tin Schulz erneut zu sei­nem Prä­si­den­ten gewählt. In der Abstim­mung am Diens­tag in Straß­burg erhielt Schulz bereits im ers­ten Wahl­gang eine abso­lu­te Mehr­heit von 409 Stim­men. Er ist damit der ers­te Prä­si­dent des Euro­päi­schen Par­la­ments, der für eine zwei­te Amts­zeit von zwei­ein­halb Jah­ren gewählt wur­de. mehr…

Veranstaltung

Flüchtlingspolitik: Wie sozial ist Europa?

Diens­tag, 20. Mai — Ueter­sen: Die jüngs­ten Schiffs­un­glü­cke im Mit­tel­meer haben in dra­ma­ti­scher Art und Wei­se die euro­päi­sche Flücht­lings­po­li­tik auf die Tages­ord­nung gesetzt. Die SPD Schles­wig-Hol­stein hat aus die­sem Grund Pas­tor Sieg­hard Wilm (Pas­tor der „Kir­che für Kiez, Karo und Schan­ze“ aus Ham­burg) und Tors­ten Döh­ring (stell­ver­tre­ten­der Flücht­lings­be­auf­trag­ter des Lan­des Schles­wig-Hol­stein) zu einer Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung ein­ge­la­den. mehr…

Europäisches Parlament

S.O.S. Europa: Erst Flüchtlinge, dann Grenzen schützen!

Die schles­wig-hol­stei­ni­sche Euro­pa­ab­ge­ord­ne­te Ulri­ke Rodust kam der Auf­for­de­rung von Amnes­ty Inter­na­tio­nal nach und unter­schrieb das Mani­fest „Erst Flücht­lin­ge, dann Gren­zen schüt­zen!“.

Die Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on rief dazu alle Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für die Wah­len zum Euro­päi­schen Par­la­ment auf. Bis­her haben 326 Abge­ord­ne­te unter­schrie­ben.

mehr…

Europawahl 2014

SPD-Spot zur Europawahl 2014

Dies ist der offi­zi­el­le TV Spot der SPD zur Euro­pa­wahl 2014.
Am 25. Mai 2014 haben 61 Mil­lio­nen Deut­sche die Chan­ce über Zukunft Euro­pas zu ent­schei­den. Mar­tin Schulz, Ulri­ke Rodust und alle wei­te­ren Euro­pa-Kan­dia­tIn­nen der SPD ste­hen für ein bes­se­res, ein sozia­le­res Euro­pa. mehr…